Nussecken á-la Chaosteam

An sich ist das Rezept wenig kompliziert und man findet im Netz immer wieder eine Menge Rezepte. Wichtig ist ein wenig die Einstellung mit der man heran geht und ein klein wenig Feingefühl und gesunder Menschenverstand. „Je besser die Zutaten, desto besser das Endprodukt“ logisch oder. Also nehme stets Butter statt Margarine!!!!!!

Zutaten für 1 Blech:

Teig

  • 150g Butter
  • 100g Zucker
  • 2 Eier
  • 300g Mehl
  • 1TL Backpuler
  • 1EL Vanillezucker oder 2 Päckchen

Belag

  • 200g Povidel (Pflaumenmarmelade – KEIN PFLAUMENMUS) Marillenmarmelade ginge auch
  • 175g Butter
  • 120g Zucker
  • 20g Vanillezucker
  • 400g gemahlene Nüsse (siehe Hinweis Nüsse unten)
  • 200g Zartbitter Kuvertüre

Wie wird’s gemacht:

Als erstes können wir schon einmal den Backofen vorheizen. Empfehlenswert sind mal so 180 Grad bei Ober- und Unterhitze (empfehlenswert) oder 160 Grad bei Umluft (geht auch). Backblech können wir auch schon einmal mit ein wenig BUTTER einfetten (vergiss Margarine!)

So als nächste bereiten wir mal den Teig zu. Die Butter sollte weich sein und in kleineren Stücken in die Schüssel geben. Alle anderen Zutaten auch dazu und miteinander gut verkneten (vermischen) bis ein schöner Teig (Gefühlssache) entstanden ist. Den Teig anschliessend gleichmässig auf dem Blech auslegen und keinen Rand machen sondern schön flach und möglichst gleichmäßig auslegen. Drauf geben wir dann die Pflaumenmarmelade (Keine Konfitüre) verteilen. Achtung nicht viel hilft viel sondern einfach eine ganz dünne Schicht denn es soll ja nur ein kleiner Kontrast sein.

Weiter gehts mit dem Belag und hier beachten wir jetzt ein wenig was!!!

HINWEIS NÜSSE wie angekündigt!!!

Wir nehmen einen Nuss-Mix, da ist mal grob alles drin was es so an Nüssen gibt, ist eigentlich zum Snacken gedacht aber eignet sich hervorragend. Und als Geheimzutat geben wir noch ca. 100g Macadamia-Nüsse hinzu. Achtung bei den Mengen kommt es net drauf an das können auch gut 50g – 100g mehr sein. Ist egal!

Die Mischung sind mal so um 300g das ganze fein Hacken mit der Küchenmaschine. Also es soll schon klein sein aber kein Mehl, ein paar Nussstückchen sind recht angenehm in einer Nussecke. Und jetzt kommt die Geheimzutat rein die Macadamia Nüsse und die werden ebenfalls gehackt mit der Küchenmaschine.

Dann kommen Butter, Zucker, Vanillezucker in einen Topf und werden zum schmelzen gebracht. Wenn alles geschmolzen und heiß ist kommen 4 EL Wasser (30-40ml) hinzu und die gehackten Nüsse. Das ganze unter ständigem Rühren kurz aufkochen lassen und anschließen gleich heiß auf dem Teig verteilen.

Nussecken dann ab in den vorgeheizten Ofen und ca. 25 Minuten Backen. einfach mal schauen es soll eine gesunde Farbe bekommen. Das sieht man einfach wenn es ausschaut wie eine gesunde Nussecke. Blech also dann aus dem Ofen und ein wenig abkühlen lassen. Die Nussecken sollten noch leicht warm sein aber nicht mehr heiß, dann schneidet man diese in die gewünschte Größe. Nimmt man eine Handelsübliche Größe werden es so 24 und wenn man es als kleineng einen Snack oder für den Keksteller nimmt dann werden es mal über 50. So jetzt fehlt noch eine Kleinigkeit und zwar die Kuvertüre (ohne die ist es keine Nussecke)

Jetzt kannst Du entweder alle Ecken reintunken (EINTAUCHEN) oder wen Du aus bequem bist wie wir, dann machst Du sie warm und verteilst Sie frei ein wenig darüber. Es entstehen so nette Spritzer (siehe Bilder) und schmeckt genauso lecker.

Ach ja wenn man es durchhält dann stellt man sie über Nacht kühl und genießt die erste am Morgen danach oder wenn sie richtig abgekühlt sind aber mal ehrlich, wenn Du den Geruch in der Nase hast bin ich mal gespannt ob Du das schaffst also Nasch schon mal eine!

LASST ES EUCH SCHMECKEN!!!

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •   
  •   
  •   
  •  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.