Spaghetti Carbonara

Im Widerspruch zu manch einem Glauben verwendet man für eine leckere Carbonara KEINE Sahne. Mit Sahne macht Ihr eine gute Carbonara leider kaputt. Im originalem wird die Carbonara mit Guanciale (einem speziellem italienischen Schinkenspeck) gemacht. da man dieses aber nicht immer zur Hand hat kann man auch leicht einen anderen Schinkenspeck nehmen.

Zutaten

  • 250g Spaghetti für 2 Personen (wird gern sehr unterschiedlich ausgelegt 😉
  • 50 – 100g Schinkenspeck (je nachdem wie viel man gern drin haben möchte
  • 1 Knoblauchzehe oder etwas Knoblauchpaste
  • 3 Eigelb
  • 30ml Milch
  • 50g Parmesan
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

Spaghetti in sprudelndes und leicht gesalzenes Wasser geben und nach Angabe des Herstellers kochen. Parallel dazu den Schinkenspeck in Würfel schneiden und in eine Pfanne geben. Normalerweise benötigt man kein zusätzliches Fett in der Pfanne aber man kann einen kleinen Schoß Olivenöl benutzen wenn man mag. Speck in die Pfanne geben und anbraten, Knoblauch hinzufügen. Die Spaghetti sollten dann soweit fertig sein. Das Nudelwasser abgießen aber die Nudeln nicht abschrecken. Nudeln zum Speck in die Pfanne geben und alles gut durch schwenken und anschließend die Pfanne vom Herd nehmen. Nun werden die 3 Eigelb mit etwas Milch (dadurch stockt das Eigelb schwieriger) und dem Parmesan verrühren. Geben Sie die Mischung nun über die nicht mehr ganz so heißen Spaghetti mit dem Speck und dem Knoblauch. Das ganz nun gut durch schwenken. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und dann Portionieren und geniessen.

Tip:

Am Besten nimmt man Pfeffer und Salz aus der Mühle. Man kann nach dem Anrichten auch gern noch ein wenig Parmesan oder Parmesan gehobelt darüber geben.

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •   
  •   
  •   
  •  

Categories: